Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Zusammen

wachsen

Man sieht ein Paar Gummistiefel auf brauner Erde

Aus Spiess-Urania Pflanzenschutz wird Certis Europe B.V.

Weizenfeld
Certis Logo mit Strapline "Growing Together"

Ihr Experte für Pflanzenschutzmittel, Spezial-Düngemittel, Zusatzstoffe und andere Produkte in Deutschland. Unser Know-How geht auf jahrzehntelange Erfahrungen des Unternehmens Spiess-Urania Chemicals GmbH zurück. Unterstützt wird es durch die enge Zusammenarbeit mit japanischen Forschungs- und Entwicklungsunternehmen. Insbesondere sind die Firmen Nisso und Kumiai Chemicals zu nennen, die neben Mitsui Ltd., an Certis Europe beteiligt sind. Pflanzenschutzmittel und andere Produkte von Certis sichern die Erträge der unterschiedlichsten Kulturen – u. a. von den Ackerkulturen, über Obst, Wein, Hopfen, Gemüse bis Zierpflanzen.

Hier erfahren Sie mehr über Certis.


 

News

Offene Stelle zu besetzen!

Zur Zeit ist bei der Certis Europe B.V. in Deutschland eine offene Position zu besetzen. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit einen Verkaufsberater Pflanzenschutz (m/w) für das Gebiet Unter- und Mittelfranken. Hier erfahren Sie mehr.

Wir stellen aus im Januar

Branchentrefflogo Sonderkulturen
Logo Agrartage Rheinhessen

Am 10. Januar 2019 sind wir mit einem Stand in Peine beim Branchentreff Sonderkulturen vertreten. Weitere Informationen finden Sie hier

Vom 21.01.2019 - 25.01.2019 sind wir in Nieder-Olm auf den Agrartagen Rheinhessen vertreten. Stand A1 - 068

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

NEU: Latitude XL – inkl. Zulassung in Gerste

Logo der Saatgutbeize gegen Schwarzbeinigkeit Latitude XL

Mit Latitude® XL können Sie jetzt auch Ihr Gerstensaatgut vor Schwarzbeinigkeit schützen und so für sichere Erträge und hohe Qualitäten sorgen.

weiterlesen

Neu bei CERTIS: Biox-M - flexible Keimhemmung von morgen

Logo des biologischen Keimhemmungsmittel biox-M auf Basis Grüne-Minze-Öl

Biox-M für eine flexible Keimhemmung von morgen: Rückstandsfrei mit moderner, sicherer Technik für eine sichere und einfache Anwendung

Biox-M ist ein natürliches Keimhemmungsmittel auf der Basis von Grüne-Minze-Öl (948g/l), das im Lager mit Electrofoggeräten, die von den Firmen Xeda International oder Certis Europe B.V. empfohlen werden, vernebelt wird. Die Anwendung im Heißnebelverfahren kann vorbeugend oder spätestens zu Beginn der Keimung erfolgen. Minzöl hat eine keimhemmende Wirkung. Biox-M ist bei der FiBL gelistet und damit auch im ökologischen Kartoffelbau möglich. Biox-M ist rückstandsfrei (kein MRL) und bietet durch diverse Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Keimhemmungsmitteln und einer hohen Anzahl zugelassener Anwendungen große Flexibilität. Mehr erfahren

PRE 2018: Unbrauchbare Pflanzenschutzmittel entsorgen

Im Zeitraum vom 6. bis 22. November 2018 werden an acht Standorten im Bundesgebiet wieder unbrauchbar gewordene Pflanzenschutzmittel und Agrarchemikalien im Rahmen des Rücknahme-Systems PRE® (Pflanzenschutzmittel Rücknahme und Entsorgung) zurückgenommen. Für weitere Informationen besuchen Sie die Webseite www.pre-service.de. Daneben laufen aktuell noch an einigen Standorten Sammlungen des PAMIRA-Systems, dem Entsorgungssystem für restentleerte Pflanzenschutz- und Flüssigdünger-Verpackungen. Informationen, Termine und Sammelstellen sind unter www.pamira.de oder in der PAMIRA-App (http://pamira.de/infomaterial.html) abrufbar.

Logo des Herbizids Jura

NEU: JURA – der Gipfelstürmer – Herbizid für die Herbstanwendung in allen Wintergetreidekulturen

Pünktlich zur Herbstsaison 2018 bringt Certis Deutschland mit dem Herbizid JURA® eine einzigartige Wirkstoffkombination gegen Windhalm und dikotyle Unkräuter auf den Markt. Prosulfocarb und Diflufenican sind in den Mengen 667 g/l und 14g/l mit JURA® erstmals in einem Produkt vereint und als EC-Formulierung erhältlich. Diflufenican, ein Wirkstoff der HRAC-Gruppe F1 und Prosulfocarb aus der HRAC-Gruppe N bilden einen wichtigen Baustein im aktiv betriebenen Resistenzmanagement. Das Prosulfocarb in JURA® ermöglicht einen Wirkstoff­wechsel in den Flufenacet-lastigen Herbstbehandlun­gen gegen Windhalm (auch resistente Biotypen) und Rispe.  weiterlesen

Unser Portfolio