Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Artikel

Basamid bietet endlich Lösung gegen Spargelwelke

Basamid® Granulat (950 g/kg Dazomet) hat die Zulassung im Spargel gegen die bodenbürtige Spargelwelke (Fusarium oxysporum) erhalten & bietet somit nun für die ganze Branche eine Lösung für dieses bisher ungelöste Problem.

Die negativen Folgen des Nachbaus von Spargel ohne Fruchtwechsel auf der gleichen Fläche sind bekannt. Die Anreicherung von pilzlichen Krankheitserregern (insbesondere Fusarium) im Boden führt beim Nachbau zur Minderung der Erträge, zu Qualitätsmängeln und kranken bzw. geschwächten Pflanzen. Die einzige Möglichkeit diesem Problem entgegen zu treten war bisher der Flächenwechsel oder eine längere Anbaupause. Nun steht Ihnen als wirksame und wirtschaftliche Alternative Basamid® Granulat zur Verfügung.

Bekämpfung der Nachbauproblematik mit Basamid Granulat gegen Spargelwelke

Basamid® Granulat wird im Spargel vorzugsweise im Vorjahr der geplanten Neupflanzung angewendet, indem es auf der Fläche bzw. in den geplanten Pflanzstreifen mit einem Granulatstreuer ausgebracht und anschließend z.B. mit einer Bodenfräse in den Boden eingearbeitet wird. Direkt im Anschluss muss die behandelte Fläche noch für mehrere Wochen mit einer gasdichten Folie (TIF) abgedeckt werden, damit sich die volle Wirksamkeit entfalten kann. Bei weiterführenden Fragen kontaktieren Sie unsere Fachberater für Spezialkulturen.